Blasformen

Im normalen Blasformverfahren wird ein warmer Vorformling aus Kunststoff (hohle Tube) zwischen die zwei Hälften eines Formhohlraumes gelegt und der Luftdruck presst den Kunststoff in die genaue Form des Hohlraumes.

M&H besitzt mehr als 60 Blasformmaschinen, welche Flaschen aus PE, PP, PVC und PETG mit einem Volumen von bis zu 1000 ml herstellen. Durch diese Menge an Standardmaschinen verfügt das Unternehmen über exzellente Produktionsflexibilität. So können zum Beispiel mehrere leicht unterschiedliche Flaschenarten parallel produziert, und so die Lieferzeiten verkürzt werden.

Streckblasen

Bei diesem Verfahren wird ein vorgeformtes PET-Teil mittels Spritzguss auf der Maschine geformt. Dieses vorgeformte Teil wird dann gestreckt und unter Verwendung einer separaten Form in die Behälterform geblasen.

PET-Flaschen und Becher sind bekannt für ihre glasähnliche Durchsichtigkeit, Stärke und Barriereeigenschaften, welche die Qualität des Produktes bewahren, vor Beschädigungen schützen und den Inhalt hervorragend darstellen. M&H besitzt mehr als 20 Streckblasmaschinen.

Spritzblasen

Dieses Verfahren bildet die Verbindung zwischen Blasformen und Streckblasen, da mit diesem Behälter mit einem Spritzgusshals abfallfrei hergestellt werden.

Hauptvorteile sind herausragende Kontrolle der Teiletoleranzen, Oberflächenbeschaffenheit und Gewicht/Volumen, wodurch Behälter mit einer breiten Öffnung mit Toleranzen wie beim Spritzgussverfahren hergestellt werden können. Außerdem gibt es keinen Abfall durch Entgraten, was zu reduziertem Energieverbrauch und besserer Materialausnutzung führt.

Die Maschine entspricht medizinischen Spezifikationen, um die Anforderungen für kontrollierte ‘Reinraumnormen’ zu erfüllen.

Spritzguss

Beim Spritzgussverfahren wird geschmolzener Kunststoff von einem beheizten Zylinder unter Druck in den Hohlraum einer abgegrenzten Form gedrückt. Das Teil wird danach abgekühlt, erhärtet und entfernt. M&H besitzt über 70 Spritzgussmaschinen.

Es ist ein breites Sortiment an geformten Standard- und kundenspezifischen Deckeln und Verschlüssen aus COPP, PP, PE, SAN und BDS im Angebot.

M&H kann Becher und Behälter aus SAN und PP - mit einfacher oder Doppelwand - mit einem Volumen von 2 ml bis 1400 ml liefern.

Flexible Tuben

M&H besitzt hochmoderne Produktionslinien, um genau die von Ihnen benötigten Tuben herstellen zu können. Gemeinsam können diese Linien bis zu 750.000 Tuben pro Woche herstellen und ausgestalten und gleichzeitig immer anspruchsvollere Qualitätsnormen erfüllen.

Das Unternehmen bietet einen umfassenden Gestaltungsservice mit Offsetdruckverfahren, Siebdruck, Heißfolienprägung und Etikettierung.

Im Jahre 2010 wird eine neue Tubenlinie hinzukommen, wodurch die Herstellungskapazitäten erhöht werden. Diese neue Anlage wird coextrudierte Tuben, verbesserte Grafik mittels modernisierter Druckfähigkeiten, als auch manipulationssichere Funktionen anbieten.

Diese zusätzliche Tubenlinie verstärkt das breite Angebot an erhältlichen Verpackungsmöglichkeiten und wird verbesserte Lieferzeiten für unsere Kunden, als auch Hauptunterscheidungsmerkmale bieten. 

M&H Plastics
London Road, Beccles, Suffolk, England, NR34 8TS
Tel: +44 (0) 1502 715518   Fax: +44 (0) 1502 717115
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

M&H Plastics USA
485 Brooke Road, Winchester VA 22603
Tel: 540 504 0030   Fax: 540 504 0040
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Follow M&H Plastics

twitter  linkedin  youtube

Save

Save